Kaution

Hier finden Sie alles Wissenswerte über die Kaution

  • Ihr Zuhause ist geschützt
  • Im Schadensfall sind Sie abgesichert
  • Verreisen Sie sorgenfrei

Eine Kaution, was ist das?

Die Kaution ist eine optionale Serviceleistung von GuestToGuest, die Mitglieder bei der Organisation eines Haustauschs in Anspruch nehmen können.

Sobald eine Unterkunft auf GuestToGuest hinzugefügt wird, wird ein Kautionsbetrag vorgeschlagen, der Größe und Ausstattung der Unterkunft berücksichtigt. Es handelt sich dabei um einen Vorschlag, der in Ihrem Unterkunftsprofil geändert werden kann.

Vorgeschlagener Kautionsbetrag im Infokasten eines Unterkunftsprofils

Vorgehensweise, um die Kaution für einen einzelnen Haustausch zu ändern:

  • Öffnen Sie das Nachrichtenfenster des entsprechenden Tauschs
  • ­Rechts im Dialogfenster, sehen Sie die Details des Tauschs
  • Klicken Sie im Feld “Kaution” auf die Schaltfläche “Bearbeiten”

Welche Vorteile bietet die Kaution?

Die Kaution bietet dem Gastgeber und dem Gast mehrere Vorteile:

Indem der Gast einen Kautionsbetrag akzeptiert, signalisiert er dem Gastgeber, dass er gute Absichten hat, vertrauenswürdig ist und die Hausregeln respektieren wird.

Sollten wider Erwarten Schäden auftreten, ist der Gastgeber abgesichert. Zudem lässt es sich mit einer festgelegten Kaution einfach sorgloser verreisen.

Sofern eine Kaution vom Gastgeber verlangt wird, ist es unerlässlich, dass der Gast die Zahlung der Kaution akzeptiert (der Kautionsbetrag wird lediglich blockiert), da diese wesentlicher Bestandteil des Abschlusses ist. Sollte der Gast dies verweigern, würde der Gastgeber den Tausch annullieren.

Genereller Ablauf

Sobald alle Details eines Tauschs zwischen den Mitgliedern abgeklärt worden sind und der Gastgeber den Tausch genehmigt hat, muss der Gast diesen finalisieren. Im Zuge des Abschlusses wird der Gast gebeten, seine Kreditkartendaten einzugeben. Der Kautionsbetrag wird nicht abgebucht, sondern lediglich von GuestToGuest blockiert. Jedoch wird eine Provision in Höhe von 3.5% auf den jeweiligen Kautionsbetrag einbehalten. Diese Transaktion wird von GuestToGuest als eine Vereinbarung zwischen GuestToGuest und dem Gast registriert, bei der der Kautions- bzw. Streitbetrag im Schadensfall innerhalb von 30 Tagen nach Ende des Tauschs gefordert werden kann.

header_blog_allemand98

Wozu verlangt GuestToGuest eine Provision?

Die von GuestToGuest einbehaltene Provision von 3,5% umfasst die Serviceleistung von GuestToGuest als zuverlässiger Dritter zu agieren, sowie die Verwaltung der Zahlungslösungen.

Wie ist der Ablauf im Schadensfall oder bei Unstimmigkeiten?

Am Ende eines jeden Haustauschs hat der Gastgeber die Möglichkeit den Kautionsbetrag freizugeben oder einzubehalten. Gibt der Gastgeber diesen frei, wird die Blockierung storniert. Liegt ein Schaden vor, behält GuestToGuest den Kautionsbetrag zunächst ein. Gast und Gastgeber müssen dann eine Vereinbarung über den Streitbetrag treffen.

Der Gastgeber hat 10 Tage Zeit, die Kaution zu verlangen und den Grund seiner Reklamation zu nennen. Bitte beachten Sie, dass die Schäden seitens des Gastgebers nachgewiesen werden müssen, damit die Kaution gefordert werden kann.

Im Schadensfall empfehlen wir, zuerst mit dem Gast Kontakt aufzunehmen, um den Sachverhalt gemeinsam zu eruieren und im Anschluss daran GuestToGuest zu kontaktieren. Nach Registrierung der Reklamation fungiert GuestToGuest als vertrauenswürdiger Dritter und schafft einen Verhandlungsrahmen.

Der Gast hat ebenso 10 Tage Zeit, um seine Zustimmung zu erteilen oder seine Missbilligung zu äußern. Falls der Gast und der Gastgeber zu einer Vereinbarung gelangen, wird der genehmigte Streitbetrag vom Bankkonto des Gasts abgezogen und auf das des Gastgebers überwiesen. Der restliche Kautionsbetrag wird anschließend von GuestToGuest freigegeben.

Sollte innerhalb von 30 Tagen (nach Ende des Aufenthalts) kein Kompromiss gefunden worden sein, wird der Streitbetrag abgebucht und auf einem dritten Konto gehalten bis eine Einigung, gerichtlich oder außergerichtlich, erzielt wurde.

Haustausch und Kaution: Mögliche Fälle

Ich organisiere einen Haustausch mit Pierre in Paris. Eine Kaution von 500 Euro ist festgelegt worden. Ich schließe den Tausch ab, gebe meine Bankdaten ein und erteile die Zustimmung mein Konto im Schadensfall mit dem Kautionsbetrag zu belasten. Ich bezahle 17,50 Euro (3.5% Provision).

Beispiel 1: Alles ist prima verlaufen!

Mein Haustausch ist gut verlaufen, Pierre ist ebenfalls sehr froh darüber. Pierre und GuestToGuest geben den blockierten Kautionsbetrag frei.

Beispiel 2: Schadensfall – Einverständnis des Gastes

Unabsichtlich mache ich einen Tisch kaputt. Pierre informiert GuestToGuest darüber und legt einen Beleg des Schadens vor. Er erklärt, dass 200 Euro erforderlich sind, um den Tisch zu reparieren. Ich akzeptiere den Betrag. GuestToGuest zieht diesen Betrag von meinem Bankkonto ab und gibt den restlichen Kautionsbetrag frei.

Beispiel 3: Schadensfall – Uneinigkeit über die Höhe des Betrags

Pierre informiert GuestToGuest darüber und legt einen Beleg des Schadens vor. Er erklärt, dass 200 Euro erforderlich sind, um den Tisch zu reparieren. Ich bin mit der Höhe des Betrags nicht einverstanden. Ich habe 30 Tage nach Abschluss des Tauschs, um eine Einigung mit Pierre zu erzielen. Wenn wir uns nicht einigen, hebt GuestToGuest den Kautionsbetrag von meinem Bankkonto ab und überweist die Summe auf ein spezielles Konto. Dort bleibt der Betrag bis eine Einigung gefunden worden ist.

Beispiel 4: Schadensfall – Schaden wird mit Einverständnis des Gastgebers durch den Gast ersetzt

Ich mache ein Glas kaputt. Ich informiere Pierre darüber und frage ihn, ob ich ein neues Glas als Ersatz kaufen darf. Pierre ist einverstanden. Pierre ist zufrieden mit dem Ablauf des Tausch und gibt den Kautionsbetrag frei.

Beispiel 5: Kompensationszahlung

Bei der Planung des Tauschs, bittet mich Pierre darum, das Haus zu putzen und die Wäsche zu waschen, da er mich mit Bettlaken und Handtüchern versorgt. Ich komme nicht dazu. Ich spreche mit Pierre darüber, er bittet mich um 25 Euro als Ausgleichszahlung. Ich akzeptiere die Zahlung. Die Summe wird von meinem Konto abgebucht. GuestToGuest gibt den restlichen Betrag der Kaution frei.

Bitte beachten Sie: Das Wichtigste ist, dass Gast und Gastgeber alles offen besprechen und möglichst detailliert abklären!