GuestToGuest übernimmt HomeExchange (Haustauschferien)

GuesttoGuest übernimmt HomeExchange: Die weltweit größte Plattform für Haustausch erweitert ihre Community und stärkt ihre Präsenz auf dem US-Markt.

Die eingenommenen 35 Millionen US-Dollar sind Teil einer ambitionierten Strategie, um bis 2019 mehr als 1 Million Mitglieder zählen zu können.  

 

Untertitel auf deutsch verfügbar

Paris, 7. März 2017 – GuesttoGuest, die weltweit führende Community für Haustausch zwischen Privatpersonen, erwirbt das US-amerikanische Unternehmen für internationalen Haustausch HomeExchange (in Deutschland: Haustauschferien). Die Übernahme stellt einen Wendepunkt in der Tourismusindustrie dar — beide Anbieter haben zusammen mehr als 400.000 Unterkünfte in ihrem Bestand und bilden damit die mit Abstand weltweit größte Community für Haustausch.

 

Die beiden Gründer von GuesttoGuest, Charles-Edouard Girard und Emmanuel Arnaud, haben mehr als 35 Millionen US-Dollar für externes Wachstum gesammelt, die Übernahme von HomeExchange miteingeschlossen. Das Ziel ist es, die Popularität des Haustauschs zu steigern und so die Art, wie Menschen Urlaub machen, zu revolutionieren.

 

GuesttoGuest wächst seit seiner Gründung 2011 spektakulär schnell. In nur drei Jahren hat sich die Zahl der Unterkünfte auf der Webseite versechsfacht (von 38.000 im Jahr 2014 auf 280.000 Anfang 2017). HomeExchange, der US-amerikanische Pionier auf dem Gebiet des Haustauschs, wird dank seiner dreißigjährigen Erfahrung die Community enger zusammenbringen und deren Wachstum noch weiter stärken“, erklären Charles-Edouard Girard und Emmanuel Arnaud.

 

Trotz hoher Affinität werden beide Marken unabhängig voneinander bleiben und sich auf ihre jeweiligen Zielgruppen und Mitglieder konzentrieren. GuesttoGuest verfügt über 280.000 Unterkünfte in 187 Ländern und ist vor allem in Europa erfolgreich, während HomeExchange 67.000 Häuser in 150 Ländern anbietet und in den USA sehr stark vertreten ist. Die beiden sich ergänzenden Plattformen decken somit den Reisemarkt flächendeckend ab. GuesttoGuest bleibt für seine Mitglieder kostenlos und wird vor allem den Erwartungen jüngerer Menschen gerecht. HomeExchange hingegen verlangt einen jährlichen Mitgliedsbeitrag und richtet sich hauptsächlich an Reisende auf der Suche nach einem Premium-Erlebnis. Mit dieser Übernahme befindet sich GuesttoGuest in einer neuen starken Position auf dem Markt und kann weltweit ein breites Spektrum an Kunden ansprechen, von jungen Berufstätigen über Familien mit Kindern bis hin zu Rentnern.

 

Der Zusammenschluss der beiden Haustausch-Plattformen stellt eine wegweisende Alternative zu anderen Webseiten wie Airbnb oder HomeAway dar. Durch Haustausch können Reisende weltweit kostenlos eine Unterkunft für die Ferien buchen – ganz ohne Geldtransfer. Die Unterkunft im  Zuhause anderer Familien sowie der direkte Kontakt mit der einheimischen Lebensweise machen diese Erfahrung einzigartig. Darüber hinaus sind mit dem Haustauschkonzept keine Nachteile verbunden wie es bei Vermietungswebseiten der Fall ist — etwa Steuern, temporäre Sperren und sonstige Probleme, die insbesondere große Städte und touristische Orte plagen.

 

Haustausch erlebt einen Wendepunkt und wird der nächste große Trend in der Tourismusbranche. Der Erwerb von HomeExchange lässt die weltweit größte und aktivste Haustausch-Community entstehen. Innerhalb von zwei Jahren werden wir mehr als 1 Million Mitglieder erreichen, die ihre Ferien über unsere Plattformen organisieren”, versichern Emmanuel Arnaud und Charles-Edouard Girard.

 

Möglich gemacht hat den andauernden Erfolg von GuesttoGuest sowie dessen Übernahme von HomeExchange das französische Versicherungsunternehmen MAIF, ein langjähriger Partner von GuesttoGuest und großer Unterstützer der kollaborativen Ökonomie. „Als wir vor ein paar Jahren auf GuesttoGuest gestoßen sind, waren wir sofort von dem originellen Projekt begeistert, das es sich zum Ziel gesetzt hat, dem Prinzip der Gastfreundschaft die gesamte Kraft einer Peer-to-Peer-Plattform zu verleihen. Es ist uns heute ein großes Vergnügen, GuesttoGuest weiter bei der Festigung seiner Position als Weltmarktführer auf dem Gebiet des Haustauschs zu unterstützen“, sagt Pascal Demurger, CEO von MAIF.

GuestToGuest Übernahme HomeExchange

Über GuesttoGuest

Das 2011 gegründete französische Unternehmen GuesttoGuest ist der weltweit führende Anbieter für Haustausch zwischen Privatpersonen. Es bringt Menschen in Kontakt, die ihr Zuhause für kurze oder längere Zeit tauschen möchten. GuesttoGuest ist völlig kostenlos und basiert auf einer Webseite und einer App. Durch die Einführung der sogenannten GuestPoints konnte GuesttoGuest als erste Plattform für Haustausch auch nicht-wechselseitige Tausche anbieten.

 

Über HomeExchange

HomeExchange wurde 1992 von Ed Kushins, einem der Vorreiter der US-amerikanischen „collaborative consumption“-Bewegung, die sich für die Wirtschaft des Teilens einsetzt, gegründet. Seitdem hat HomeExchange mehr als eine Million Haustausche ermöglicht. So organisierten allein im Jahr 2016 rund 67.000 Mitglieder über 135.000 Haustausche in 150 Ländern. HomeExchange gestaltet den Tausch einfach, flexibel und garantiert eine authentische Erfahrung vor Ort. 2016 wurde die Webseite von Lesern der amerikanischen Tageszeitung USA Today und deren Reiseportal 10Best zur „besten Booking-Plattform für Aufenthalte“ gewählt. HomeExchange hat auch den erfolgreichen Hollywood-Film Liebe braucht keine Ferien (2006) mit Cameron Diaz, Kate Winslet und Jude Law inspiriert.


Learn more

http://www.multivu.com/players/uk/8056851-guesttoguest-largest-purchase-homeexchange/